Veranstaltungen
Alle Termine Jahresansicht Quartalsansicht Monatsansicht Wochenansicht

Ein irrer Duft von wildem Mohn - Ausstellung

Ort: Historisches Inhalatorium Bad Sulza

„Ein irrer Duft von wildem Mohn“
Bärbel Münchgesang
Ausstellung

Wann: 16. Juni bis 16. August 2012
während der Öffnungszeiten der Gästeinformation
Montag-Freitag von 9.00-17.00 Uhr
Samstag von 10.00-12.00 Uhr
Sonntag von 14.30-16.30 Uhr
16. Juni 2012 - 11.00 Uhr
Wo: Historisches Inhalatorium Bad Sulza

Bärbel Münchgesang stellt sich vor:

Als Malerin bevorzuge ich die Aquarell – und Mischtechnik. Es gibt aber auch Acryl- und Öl- Bilder, Marmorierungen, Feder-/ Tuschezeichnungen und Drucke von mir.

Die Motive entlehne ich oft der Natur ohne naturalistisch zu arbeiten. Freie Gestaltungen und spielerische Poesie mit Farben sind ebenso häufig.
Es ist mir ein Bedürfnis, Lebensfreude, Temperament und gute Laune zu vermitteln. Manchmal entstehen sogar recht humorvolle Bilder.
Sehr typisch für mich sind Mohnblumen. Sie wurden inzwischen fast mein Markenzeichen, ich mag sie einfach  sehr, zumal ich mich sehr viel in der Natur aufhalte. Man wird gerade bei diesen Bildern sehen, wie  ich Farben liebe, in Farbe schwelge und gute Laune  darstellen möchte. Man sagt mir bei aller Liebe zur Farbe dennoch ein sehr feines Farbgefühl nach.

Es war für mich eine sehr große Ehre, als Autodidaktin bis zum 25.7.08 im Thüringer Landtag eine sehr große Ausstellung gestaltet zu haben. Diese große Präsentation meiner Bilder (rund 100 Arbeiten in neun Etagen des Kunstturmes) kam zustande, weil die Ausstellung „Ja, es sind die bunten Mohne“ 2007 im Erfurter Rathaus derart gut ankam, so dass ich letztlich diese sehr ehrenvolle Möglichkeit bekam, meine Gemälde an hochrangiger Stelle zu zeigen.

In meiner neuen Ausstellung in Bad Sulza im Historischen Inhalatorium werde ich vorwiegend Aquarelle, Acryl- Öl und Mischtechnik- Bilder ausstellen.

Es werden gegenständliche Arbeiten sein, - Blumen und zum Thema passende Landschaften u.a. Als Technik werde ich Aquarelle als Nass- in Nass- Technik zeigen. Daneben wende ich die Lasur- und Verlauftechnik an. Weitere Bilder werden in Acryl, Öl, Gouache, z.T. Mischtechniken, als Collagen oder in Verbindung mit Marmorierungen und grafischen Gestaltungen sein. Die Motive sind meist der mich umgebenden Natur entnommen oder  sind auch freie Gestaltungen.

Mal male ich mit Schwung, kontrastreich experimentierfreudig (besonders die Mischtechnik – Bilder) oder mit viel Wasser (Nass – in Nass) oder mit unterschiedlichen Materialien (verschiedene z.T. Naturfarben oder Naturmaterial als Pinsel). Es ist mir sehr wichtig, nicht fotografisch zu malen, sondern als Ausdruck meiner Persönlichkeit und meines Lebensgefühls. 


Bärbel Münchgesang
Kurzbiografie

  • 1949 in Erfurt geboren, verheiratet, 2 Töchter, 3 Enkel
  • Abitur, Ingenieur, Arbeit als Ingenieur in der Mikroelektronik
  • infolge Wende - Umschulung zum Steuerfachgehilfen
  • nebenberufliche Weiterqualifizierung zum Bilanzbuchhalter (IHK)
  • Tätigkeit als Steuerfachgehilfe, Leiterin der Finanzbuchhaltung und Sachgebietsverantwortliche (Bilanzbuchhalter) bis zur Pensionierung (2000)
  • 2001 Beginn mit der Aquarellmalerei,
    später auch Mischtechnik- Acryl-, Kohle-, Tusche-,
    Druckarbeiten, Öl
  • Autodidakt und Teilnahme an Weiterbildungen bei den Künstlerinnen und Künstlern: Edeltraut Bremer, Eva Bruszis, Rolf Huber, Jost Heyder, Prof. Körber sowie Heiko Pagels, Dieter Hennig, Pit van Belle, Helga Heinrich, Rita Müller, Christel Wrobel u. weitere.

- Ausstellungen:
- Diverse Personalausstellungen und Beteiligungen u.a.
- Kulturscheune Mühlberg
- 2003 Messe 50+ (3.Platz)
- 2007 Rathaus Erfurt
- 2008 Thüringer Landtag
- Galerie club parterre Gotha
- Schloss Beichlingen
- Katholisches Krankenhaus Erfurt
- Zentralklinik Bad Berka
- Waldklinik Gera
- Burg Elgersburg
- Bad Staffelstein (Bayern)
-  ega Erfurt

Trotz seines Umzuges ins Erzgebirge weiterhin Betreuung vom Kunsthistoriker,
Herrn Herbert Schönemann. Er ist als ehemaliger Leiter des Angermuseums Erfurt/ Kunsthalle Erfurt (schon lange im Ruhestand) sehr anerkannt.


 

vom: 16.06.2012  bis: 16.08.2012   

zurück


Datenschutzerklärung öffnen


Erweiterte Suche:
» Suchbegriff
» vom:    
» bis: